Andrea Böhm, Feinkost Böhm, Klagenfurt.
Andrea Böhm, Feinkost Böhm, Klagenfurt. © KK/Daniel Waschnig
Schokolade

Genuss als
Geschäfts­mo­dell

Am 7. Juli ist Welttag der Schokolade. Auch in Kärnten haben sich zahlreiche Unternehmen der Veredelung des Kakaos verschrieben.

05.07.2024 10:09 von Johannes Moser
Lesezeit 7 Minuten

Scho­ko­la­de ist mehr als nur ein süßes Des­sert. Was heu­te schein­bar im Über­fluss vor­han­den ist, war noch vor nicht all­zu lan­ger Zeit ein abso­lu­tes Luxus­gut. Die Maya und Azte­ken ver­wen­de­ten den Kakao sogar als Wäh­rung. Erst im 16. Jahr­hun­dert schaff­te es die, in unver­ar­bei­te­ter Form eigent­lich ziem­lich bit­te­re Kakao­boh­ne nach Euro­pa.

Mehr als ein Wirt­schafts­fak­tor

Wenn­gleich die­se bei den vor­herr­schen­den kli­ma­ti­schen Bedin­gun­gen in Mit­tel­eu­ro­pa eher nicht plan­ta­gen­wei­se ange­baut wer­den wird, stellt sie doch einen Wirt­schafts­fak­tor dar. Im DACH-Raum ist der Scho­ko-Kon­sum näm­lich beson­ders hoch. Der Süß­wa­ren­gi­gant Schweiz kon­su­mier­te 2023 11,5 Kilo­gramm pro Kopf, gefolgt von Deutsch­land (9,2 Kilo­gramm) und Öster­reich, das sich mit 8,8 Kilo­gramm eben­falls noch am Sto­ckerl befin­det.

Trend zu edlen Pro­duk­ten

Spür­bar ist außer­dem ein Trend zu hoch­wer­ti­gen Scho­ko­la­den, deren Her­kunft beleg­bar und Geschmack inten­si­ver ist. Auch zahl­rei­che krea­ti­ve Kärnt­ner Unter­neh­men ver­edeln Kakao­boh­nen zu hoch­wer­ti­gen Erzeug­nis­sen.

Stim­men aus der Wirt­schaft:

Hand­ge­mach­te Pra­li­nen

„Als Kon­di­tor­meis­te­rin ist Scho­ko­la­de schon lan­ge Teil mei­nes Lebens. Neben der Füh­rung unse­rer Betrie­be in St. Veit, beschäf­ti­ge ich mich seit mei­ner Karenz mit der Erzeu­gung von hand­ge­mach­ten Pra­li­nen. Dabei ist jede ein Uni­kat und auf­wen­dig in klein­tei­li­ger Hand­ar­beit gefer­tigt, teil­wei­se mit Air­brush-Tech­nik ver­ziert. Vor­aus­set­zung dafür ist hoch­qua­li­ta­ti­ve Scho­ko­la­de aus Bel­gi­en, die ich halb­jähr­lich ein­kau­fe – lei­der ab Juli auch zu deut­lich gestie­ge­nen Prei­sen.“

Clau­dia mit Fabi­an Röck

Scho­ko­la­de als Lebens­eli­xier

„Scho­ko­la­de ist für mich Lebens­eli­xier und bringt Glück und Lebens­freu­de. Bei der Eröff­nung mei­nes Fein­kost­ge­schäfts in Kla­gen­furt war sie stets Teil des Kon­zepts und wur­de schon bald zum Mit­tel­punkt. Heu­te bie­ten wir ein gro­ßes Sor­ti­ment von hand­ge­mach­ten Spe­zia­li­tä­ten an. Was die aktu­el­le Preis­si­tua­ti­on betrifft, lau­tet die Devi­se durch­hal­ten und wei­ter­ma­chen – denn es lohnt sich.“

Andrea Böhm

Ver­ed­lung der Kakao­boh­ne

„Glücks­ge­füh­le, Kind­heits­er­in­ne­run­gen, See­len­fut­ter: All das ist Scho­ko­la­de für mich. Aus die­sem Grund habe ich mich schon wäh­rend mei­ner Lehr­zeit dazu ent­schlos­sen, mich mehr mit der Ver­ede­lung der Kakao­boh­ne zu beschäf­ti­gen. Heu­te erzeu­gen wir unse­re hoch­wer­ti­gen Pra­li­nen von Hand und set­zen regio­na­le Roh­stof­fe wie Likö­re oder den Gail­ta­ler Honig ein, der oben­drein noch als natür­li­ches Kon­ser­vie­rungs­mit­tel zur Halt­bar­keit bei­trägt. Der Preis­an­stieg bei Kakao am Welt­markt betrifft auch uns. Ich schät­ze jedoch, dass sich bereits im Herbst die Prei­se wie­der nor­ma­li­sie­ren wer­den.“

Erich Sem­mel­rock

Fin­ger­spit­zen­ge­fühl ist erfor­der­lich

„Scho­ko­la­de ist ein Pro­dukt, das genau­es Hand­werk und Fin­ger­spit­zen­ge­fühl erfor­dert. Wir pro­du­zie­ren unter ande­rem indi­vi­du­el­le Krea­tio­nen wie die Läng­see­per­le oder Zir­ben­pra­li­nen. Die Preis­si­tua­ti­on für Kakao wird immer sen­si­bler, eins zu eins wei­ter­ge­ben kön­nen wir die Stei­ge­run­gen aber natür­lich nicht.“

Michae­la Sonn­ber­ger

Scho­ko­la­de als süße Medi­zin

„Scho­ko­la­de ist für mich die süße Medi­zin für Kör­per und See­le. Als seit 110 Jah­ren bestehen­der Fami­li­en­be­trieb set­zen wir seit 2008 auf die Pro­duk­ti­on hoch­wer­ti­ger Tafel­scho­ko­la­den und machen deren Geschich­te auch in unse­rer Schau­m­an­fak­tur erleb­bar. Unser Sor­ti­ment umfasst der­zeit 99 ver­schie­de­ne Tafel­scho­ko­la­den und vie­le ande­re, hand­ge­schöpf­te Pro­duk­te auf Kakao­ba­sis, was uns zum größ­ten Scho­ko­pro­du­zen­ten Kärn­tens macht.“

Han­na Craigher

Scho­ko­la­de-Quiz

Wie vie­le Kakao­boh­nen benö­tigt man für eine 100-Gramm-Tafel Scho­ko­la­de?

Wie vie­le Kilo­gramm Scho­ko­la­de essen die Öster­reich pro Jahr?

Wie vie­le Inhalts­stof­fe hat eine Kakao­boh­ne?

Info-Icon
Die­ser Arti­kel ist in Aus­ga­be 13/24 erschie­nen.
Info-Icon
Mehr dazu fin­den Sie in der Kate­go­rie: The­ma der Woche
Info-Icon
Mehr zum The­ma gibt es hier: „Die Kakao­boh­ne ist ein Super­food“.