Melanie Rappold ist oft auf Kunsthandwerken anzutreffen. Bekannt ist sie für ihre Armbänder „Wolkenstück Accessoires“.
Melanie Rappold von „Wolkenstück Accessoires“ ist oft auf Kunsthandwerken anzutreffen. © Marina Hobi Fotografie
Melanie Rappold

„Guten Tag“,
Frau Mela­nie Rap­pold

Melanie Rappold im „Guten Tag“-Interview der „Kärntner Wirtschaft“.

13.06.2024 13:31 - Update am: 19.06.2024 07:59 von Corina Thalhammer
Lesezeit 3 Minuten

Erfolg bedeu­tet für mich …

… Freu­de an dem zu haben, was man macht.

Als Kind woll­te ich …

… eigent­lich Tier­ärz­tin wer­den — das war wohl nichts. 😉

Mein per­sön­li­ches Vor­bild ist …

… mei­ne Mama, da sie immer alles schafft, auch in stres­si­gen Situa­tio­nen.

Ich wur­de Unter­neh­me­rin, weil …

… ich mei­ne Lie­be zum Kunst­hand­werk zei­gen will.

Der größ­te Erfolg in mei­nem Leben war …

… der Abschluss mei­nes Lehr­amtstu­di­ums.

Was mich immer wie­der fas­zi­niert …

… wie vie­le ver­schie­de­ne Kunst­hand­wer­ke es gibt und wie viel Ver­schie­de­nes man dar­aus machen kann.

Auf mei­nem Nacht­tisch lie­gen …

… mein Smart­phone und ein gutes Buch.

Aus der Balan­ce bringt mich …

… schlech­tes Wet­ter.

Zu mei­nen Stär­ken zäh­len …

… mein Humor und mei­ne gute Lau­ne!

Mein Mot­to lau­tet …

… wenn wir lachen, stirbt irgend­wo ein Pro­blem. 🙂

Zur Per­son

Mein Name ist Mela­nie Rap­pold, ich bin 29 Jah­re alt und woh­ne in Mail im Bezirk St. Veit/Glan. Wäh­rend des ers­ten Lock­downs im Jahr 2020 such­te ich mir ein neu­es Hob­by und begann damit, ver­schie­dens­te Arm­bän­der aus Per­len her­zu­stel­len. Bald dar­auf, mach­te ich mein Hob­by zu mei­nem (Neben)-Beruf und erweck­te mein Klein­un­ter­neh­men Wol­ken­stück Acces­soires zum Leben. Jetzt, knapp vier Jah­re spä­ter, fin­det man mich immer wie­der auf den ver­schie­dens­ten Märk­ten und Aus­stel­lun­gen. Beson­ders ger­ne fer­ti­ge ich auch indi­vi­du­el­le Arm­bän­der — zum Bei­spiel für Hoch­zei­ten, fürs Pol­tern oder für Geburts­ta­ge — an und freue mich immer wie­der, wenn ich Men­schen auf der Stra­ße sehe, die ein klei­nes Schmuck­stück von mir tra­gen.

Info-Icon
Mehr dazu fin­den Sie in der Kate­go­rie: Guten Tag

Sie möch­ten der „Kärnt­ner Wirt­schaft“ eben­falls „Guten Tag“ sagen? Hier fin­den Sie unse­ren Fra­ge­bo­gen.